Vorheriger Vorschlag

"Nicht für die Schule; Für das Leben lernen wir"

Da junge Frauen keine Ahnung mehr vom Haushalt haben, muss Kochen & Hauswirtschaft wieder Schulpflicht werden. Soll nicht so "altmodisch" rüberkommen, wie es klingt. Der praktische Alltag kommt in den Schulen zu kurz.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Es funktioniert nur miteinander

Grundsätzlich funktioniert Integration nur, wenn es beidseitig Bereitschaft dazu gibt. DIE Gesellschaft muss bereit sein andere zu integrieren UND der Migrant muss bereit sein sich zu integrieren. Es funktioniert eben nur miteinander.

weiterlesen

Die heutigen Probleme sind anders

Früher war Vieles anders aber nicht unbedingt besser aber die Familien waren vielleicht zufriedener.
Heut wird von staatlicher Seite zu wenig für Familien/Kinder getan und viele Ehe halten oft nicht lang.
Junge Frauen bauen sich eine Karriere auf und Kinder und Familie stehen dann nicht an erster Stelle und sie bleiben lieber Single .
Ein Problem sind Bildung , sicherer Job und die Absicherung im Alter bei Mann und Frau, in unserer heutigen Zeit sollten Frauen nicht allein Hausfrau sein.

[Auf die Frage "Corona: Rückfall in alte Rollenmuster?" haben wir auf Facebook diese Antwort erhalten und sie nachträglich durch die Moderation auf der Dialogplattform eingestellt.]

Kommentare

Moderationskommentar

sorry, ich muss widersprechen! Noch niemals gab es in Deutschland (ich beziehe mich auf ehemals W-Deutschland. Hinsichtlich DDR weiss ich nicht) so viele finanzielle Hilfen für Familien. Meine Eltern (geb 1926 und 1924) zogen uns 3 Kinder ohne Kindergeld auf. Meine Kinder wurden Ende der 70er geboren. Es gab zwar Mutterschutz, aber kein Elterngeld, von Elternzeit (auch für Väter) ganz zu schweigen! Dass sich ansonsten große Veränderungen hinsichtlich Unsicherheiten (Änderung, Scheidungsgesetze, Unsicherheit hinsichtlich Altersversorgung, viele Zeitvertraege und dadurch keine Planungssicherheit, neue Rollenbilder, weniger Familienzusammenhalt etc) bestehen, das ist leider richtig. Das sind auch gesamtgesellschaftliche Probleme!

[Diesen Kommentar haben wir auf Facebook erhalten und ihn nachträglich durch die Moderation auf der Dialogplattform eingestellt.]