Ein hand hält eine Mütze. Eine andere Person geht vorbei

Armut und Reichtum

Bei der sozialen Gerechtigkeit gibt es Spaltungstendenzen in der Gesellschaft. Immer mehr Wohlhabende stehen in Deutschland immer mehr Armen gegenüber. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft auseinander.

Dauerangebot

Reden wir über soziale Gerechtigkeit

Die Zahlen der Einkommens- und Vermögensverteilung sprechen eine deutliche Sprache: In Deutschland herrscht eine wachsende soziale Ungleichheit. Die jahrelange Umverteilung von Vermögen von unten nach oben schlägt immer mehr durch. Deutschland steht sogar im internationalen Vergleich bei der Vermögensverteilung sehr schlecht da: Hohe Managergehälter und satte Gewinne aus Kapitalanlagen bestätigen das Sprichwort vom Teufel, der immer auf den größten Haufen macht. Auf der anderen Seite erleben wir die tägliche Entwertung von Arbeit durch das Entstehen immer neuer Niedriglohn-Jobs. Das alles schlägt auf viele Bereiche unseres Lebens durch, z.B. auf den Wohnungsmarkt, in dem immer mehr Luxuswohnungen als Spekulationsobjekte gebaut werden, aber kein bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird. Das muss sich ändern. Reden wir drüber!

Senden Sie uns jetzt Ihren Impuls für den DGB-Zukunftsdialog. Jeder Impuls wird veröffentlicht, diskutiert und fließt in die Entwicklung neuer Strategien ein. Gemeinsam können wir lokale Projekte und Initiativen starten und unsere Konzepte an die Politik herantragen.

Klicken Sie hier, um das Formular zu öffnen: Beitrag schreiben

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Alles kostet so viel, der Lohn ist dabei nicht hoch genug
Politiker Gehälter
Ungerechtigkeit
alle Menschen
Armut
Obdachlose Menschen
Armut
Alles günstiger
Wohnen und Bahnfahrten
Lebensmittel und OPNV