"Reden wir über..." - Der DGB-Zukunftsdialog

Mitwirkung mit Wirkung

Gerechte und soziale Lösungen für die Umbrüche unserer Zeit finden wir nur gemeinsam. Wir wollen wissen, was unsere Kolleginnen und Kollegen, Nachbarinnen und Nachbarn beschäftigt. In unserem dreijährigen Beteiligungsprozess greifen wir die Impulse auf, diskutieren sie und machen uns für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen stark.

Alle können sich beteiligen

Bei Aktionen, Veranstaltungen und zu jeder Zeit auf unserer Online-Dialogplattform ist eine Beteiligung möglich. Jeder Beitrag, jede Idee, jede Meinung und jede Anregung bewirkt etwas und gestaltet Zukunft.

Lokale Veranstaltungen

Die DGB-Regionen mit ihren Kreis- und Stadtverbänden laden zum Austausch, Kennenlernen und Diskutieren ein. Auf lokalen Zukunftsdialog-Veranstaltungen fragen wir, was die Menschen beschäftigt. Meinungen werden gehört, Impulse werden gesammelt und auf weiteren Veranstaltungen diskutiert.

Aktionswochen und -tage

Die Themenpalette ist breit und führt von bezahlbarem Wohnraum über Tarifbindung und familienfreundlichen Arbeitszeiten zu Alterssicherung. Aktionswochen und -tage lenken die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Vielfalt an Themen, Akteuren und Aktionen, die wir gemeinsam vor Ort gestalten.

Lokale Initiativen

Der Zukunftsdialog soll gesellschaftliche Veränderung vorantreiben. Wir ergreifen die Initiative und unterstützen Projekte vor Ort. So machen wir unsere Stadt, unser Dorf und unseren Betrieb zu einem besseren Ort, an dem wir gerne leben und arbeiten.

Die Dialogplattform

Die Dialogplattform redenwirueber.de ermöglicht eine Teilnahme am Zukunftsdialog überall und jederzeit. Egal ob mit dem Handy, dem Tablet oder dem Rechner im Büro. Sie macht den gesamten Dialogprozess transparent.

DER FAHRPLAN

Themen ansprechen

Wir – der DGB mit seinen Mitgliedsgewerkschaften – starten einen breiten gesellschaftlichen Dialog. Wir fragen, was die Menschen in Deutschland bewegt und sammeln diese Impulse.

Dialog führen

Unser DGB vor Ort kommt mit den Menschen ins Gespräch. Wir greifen Impulse auf, diskutieren sie und entwickeln gemeinsam Lösungen für eine solidarische und nachhaltige Gesellschaft.

Zukunft gestalten

Unseren Ideen lassen wir Taten folgen. Mit lokalen Projekten und Initiativen verleihen wir unseren Vorstellungen von einer gerechten Gesellschaft Nachdruck.

Erfolge aufzeigen

Alle Projekte, Erkenntnisse und Beiträge des DGB-Zukunftsdialogs für eine gerechte Lebens- und Arbeitswelt werden zusammengeführt und veröffentlicht werden.

FAQ

Über den Zukunftsdialog

Wer kann beim Zukunftsdialog mitmachen?

Jede und jeder! Der Zukunftsdialog ist offen für alle, die mit uns gemeinsam Ideen für die Zukunft sowie für gute Arbeit und ein gutes Leben diskutieren wollen – auch auf dieser Online-Dialogplattform.

Was kann ich über den Zukunftsdialog bewirken?

Bei Aktionen, Veranstaltungen und zu jeder Zeit auf unserer Online-Dialogplattform ist für jede und jeden eine Beteiligung am Zukunftsdialog möglich. Jeder Beitrag, jede Idee, jede Meinung und jede Anregung wird gesammelt – und bewirkt etwas: Der Zukunftsdialog soll gesellschaftliche Veränderung vorantreiben. Deshalb werden wir alle Beiträge, die uns während des Zukunftsdialogs erreichen, genau auswerten: Welche Themen bewegen die Menschen in Deutschland? Welche Ideen zu diesen Themen haben sie? In welcher Region Deutschlands brennt welches Thema besonders unter den Nägeln.
Die Antworten auf diese Frage sind für uns die Grundlage, um aktiv zu werden: Wir ergreifen die Initiative und unterstützen Projekte vor Ort. Wir tragen die Themen der Menschen, die sich am Zukunftsdialog beteiligt haben, in die Öffentlichkeit. Wir werden unsere gewerkschaftlichen Möglichkeiten nutzen, um Arbeit und Leben der Menschen in Deutschland besser zu machen: zum Beispiel über Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen und auch gegenüber der Politik.

Über diese Seite

Warum soll ich mich registrieren?

Nur registrierte Nutzer können alle Beteiligungsmöglichkeiten des Portals nutzen. Nur so können Sie z.B. an Dialogen teilnehmen und Vorschläge unterstützen. Im Zuge der Registrierung geben Sie sich einen Nutzernamen Ihrer Wahl. Sie treten im Portal nur unter diesem auf. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenfrei. Ihre personenbezogenen Daten, wie E-Mail-Adresse oder Straße und Hausnummer, geben wir nicht an Dritte weiter, und sie werden anderen Nutzern auch nicht angezeigt. In den Datenschutzhinweisen können Sie im Detail nachlesen, wie wir mit Ihren Daten umgehen.

Natürlich hat Ihre Registrierung auch für uns Vorteile. Damit stellen wir sicher, dass nur echte Personen Einträge vornehmen können und keine schadhaften Programme das Portal in Mitleidenschaft ziehen.

Was kann ich auf dieser Seite tun?

Sie haben auf dieser Plattform die Möglichkeit, sich an Diskussionen zu unterschiedlichen Themen zu beteiligen und ihre Ideen, Impulse und Kommentare zu den jeweiligen Themen abzugeben. Alle Themen, zu denen sie auf dieser Dialogplattform mitdiskutieren können, finden sie hier.

Ablauf