Vorheriger Vorschlag

Klimawandel größere Bedrohung als Corona

Positiv war die Reduktion des klimaschädlichen Flugverkehrs. Leider hat er wieder deutlich zugenommen. Mittel- und langfristig ist der Klimawandel eine erheblich größere Bedrohung unserer Zivilisation und der Arbeitsplätze als Corona.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Geld steckt nur bei einer Gruppe

Wisst ihr wo wir geschichtlich gerade wieder stecken? Im 18 Jahrhundert, der hochzeit des Kapitalismus. Wieder steckt das Geld nur bei einer Gruppe, Millionäre und Milliardären sind die neuen Aristokraten.

weiterlesen

Monatliche Tests für alle Bundesbürger

TEST FÜR ALLE BUNDESBÜRGER ZWAR JEDEN MONAT NEU GETESTET SEIN DAMIT MAN GANZ SICHER IST SCHEIN BEI SICH TRAGEN UND BEIM VERLANGEN ZEIGEN TEST WIRD VOM WHO BEZAHLT NICHT VOM BÜRGER

[Auf einen Beitrag zu dem Thema „Was soll nach der Corona-Krise bleiben?“ haben wir auf Facebook diesen Kommentar erhalten und ihn nachträglich durch die Moderation auf der Dialogplattform eingestellt.]

Kommentare

Moderationskommentar

Dann schicken die hoffentlich der WHO eine Rechnung... Ist doch gut als chronisch kranker muss man so viel selber bezahlen wie zb. Untersuchungen 3 D Bilder für Ohr oder Kiefer bezahl keiner . Wer kein Geld hat muss schmerzen leiden. Erwerbsminderung Renten werden meistens abgelehnt und Rentner essen wenn die Rente nicht reicht aus den Müll ein Brötchen oder suchen Flaschen . Aber. Testen ,Testen Testen ,damit die Zahl der Infizierten steigt..... Sind diese Test nicht da um Menschen die sich krank fühlen zu testen ,oder für ein Nachweis von Kontaktpersonen, ob sie sich angesteckt haben oder um sie vor der Quarantäne, sicher zu stellen ob sie es haben oder nicht,damit sie wenn sie negativ sind wieder die Wohnung verlassen können und arbeiten gehen???Da müssen die Test gemacht werden ,um den Erkrankten helfen zu können mit den neuen Mitte,was auf den Markt ist seid August, wenn sie es haben sollten, oder ????

[Auf einen Beitrag zu dem Thema „Was soll nach der Corona-Krise bleiben?“ haben wir auf Facebook diesen Kommentar erhalten und ihn nachträglich durch die Moderation auf der Dialogplattform eingestellt.]