Vorheriger Vorschlag

Souveräne Staaten mit eigener Sozialpolitik

Nein! Wir sind keine V.S.Europa, sondern eine Gruppe von souveränen Nationalstaaten. Jeder Staat macht seine eigene Sozialpolitik und soll so bleiben!

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Innenstädte/Handel

Städte sollten weniger auf Shopping-Malls privater Träger setzen (insbesondere, wenn es noch um neue Erlaubnisse geht). Natürlich ist es attraktiv, sich bei schlechtem Wetter drinnen aufzuhalten.

weiterlesen

Lesen lernen

Menschen lernen Lesen wenn ihre Umgebung mit geschriebener Sprache gefüllt ist.
Die Schule ist ein Ort an dem der potenzielle Leser von dem was für ihn persönlich relevant ist, vollkommen isoliert ist. Schulen sind auch nicht die Orte an denen das Interesse potenzieller Leser für die Vielfalt der Literatur, für die Gedichte, Geschichten und Erzählungen über die Menschen und ihre Welt, geweckt wird.
Daher ist das Lesen lernen nicht primär eine Bildungsangelegenheit. Vielmehr ist es etwas, dass durch die Art wie eine Gesellschaft zusammenlebt geprägt und bestimmt wird.
Mein Vorschlag ist daher, mehr öffentliche Bücherschränke aufzustellen, mehr öffentliche Parkbänke, für mehr Grünflächen in den Städten zu sorgen, Orte zu schaffen an denen Sitzflächen nicht nur auf Café-Bestuhlung reduziert ist. Auch Springbrunnen, Wassertreppen, Terassen, Liegestühle und Hängematten können helften. Lesungen könnten im Freien stattfinden. Poetry-Slams und Musik-Konzerte können ebenfalls wichtige Impulsgeber sein. Alles was die Schönheit und die Ausdruckskraft der Sprache feiert und frei für jeden zugänglich Teil des gemeinsamen öffentlichen Lebens ist, wird dazu beitragen, dass mehr Menschen befähigt werden Lesen von sich aus zu erlernen.

0 Nutzer haben abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben