Vorheriger Vorschlag

Gefühl der Hoffnungslosigkeit sorgt für Politikverdrossenheit

Ich denke, die meisten davon sind der Meinung, weshalb soll ich wählen gehen? Unterm Strich bleibe ich doch eine arme Socke. Egal wer gerade an der Macht ist. Perspektiven wird es doch keine geben.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Politikverdrossenheit durch fehlende Zukunftsaussichten

Leute die immer ärmer werden oder keine Chance aus der Armut rauszukommen sind enttäuscht und frustriert, schließlich haben sie erlebt dass alle Wahlen nichts geändert haben, im Gegenteil, vieles wurde jedes mal schlimmer - niedrige löhne, hohe St

weiterlesen

Ländliche Regionen in den letzten Jahrzehnten vernachlässigt

In den letzten 30 Jahren CDU, SPD regierte Zeitraum änderte sich für Normalverdiener rein gar nichts zum Besseren, dafür verschlimmerten sich Zustände. In den abgelegenen Enklaven der ländlichen Bereiche und kleinerer Städte kommt das Leben zum erliegen, sozial und gesellschaftlich!
Es ist alles tot bis auf die Friedhöfe, diese leben und hier trifft man mal JEMANDEN um zu reden!

[Auf einen Post zur Frage „Warum gehen Arme in Deutschland seltener wählen?“ haben wir auf Facebook diesen Kommentar erhalten und ihn nachträglich durch die Moderation auf der Dialogplattform eingestellt.]

0 Nutzer haben abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben