Arbeitnehmer/innen in Kurzarbeit besser unterstützen

An die Menschen, die von Kurzarbeit betroffen sind, wurde gedacht. Das Kurzarbeitergeld ist beschlossen bis zum 31.12 2021. Aber was ist mit denen, die ihre Arbeit verloren haben bzw. denen die nach dem 31.12.2020 deswegen in Hartz 4 gerutscht sind? Wer stellt unter diesen Bedingungen diese Menschen ein? Warum wird die Bezugsdauer nicht für die Betroffenen mindestens bis zum 30.06.2021 verlängert bzw. für die, die dieses Jahr den Anspruch verlieren, generell der Anspruch bis zum 31.03.2022 verlängert. Zumindestens wäre das ein Ansatz die größte Not zu lindern. Im Vergleich zu Lufthansa, TUI und Co. absolut vertretbar oder?

[Auf einen Post zur Frage „Neujahrsvorsätze für besseres Leben und Arbeiten?“ haben wir auf Facebook diesen Kommentar erhalten und ihn nachträglich durch die Moderation auf der Dialogplattform eingestellt.]